Flüchtlinge umgebracht? Vom Nato-Mitglied und EU-Partner? An der Grenze zwischen Syrien und der Türkei sollen türkische Sicherheitskräfte neun Menschen erschossen haben. Sieht so die europäisch-deutsch-türkische Zusammenarbeit aus: Menschen erschießen, die ihr Menschenrecht auf Asyl wahrnehmen wollen? Auch Selbschussanlagen soll die Türkei an dieser Grenze installieren! Dabei ist die Türkei wesentlich für die Gewalt in Syrien verantwortlich! Wenn Frau Merkel es mit ihren Zielen ernst meint, muss sie eine Untersuchung fordern und sollte bis zu deren Untersuchung jede Zusammenarbeit aussetzen! Da sollten auch alle die fordern, die einst die DDR kritisierten für das Erschießen an der Grenze!

Flüchtlinge in der Provinz Idlib(Foto: REUTERS)
Samstag, 05. März 2016

Schüsse bei illegaler Einreise
Türkische Grenzer erschießen offenbar Syrer

An der Grenze zwischen Syrien und der Türkei harren Zehntausende Flüchtlinge aus. Doch die Türkei lässt nur Schwerverletzte durch. Beim Versuch, die Grenze illegal zu übertreten, sollen nun türkische Sicherheitskräfte neun Menschen erschossen haben.

Türkische Grenzschützer sollen neun Syrer erschossen haben, als diese illegal die Grenze zur Türkei überqueren wollten. Mindestens zehn Syrer seien am Freitagabend verletzt worden, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Die Schüsse fielen demnach im Gebiet zwischen der Türkei und der Prvinz Idlib im Nordwesten Syriens. Auch syrische Aktivisten berichteten über den Fall und verbreiteten im Internet Bilder, die zwei der Opfer zeigen sollen. Eine unabhängige Überprüfung des Vorfalls ist nicht möglich.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hatte türkischen Sicherheitskräften im vergangenen Monat vorgeworfen, sie hätten syrische Zivilisten – darunter Kinder – erschossen oder verletzt, die aus Verzweiflung versucht hätten, die Grenze zu überqueren. Die Türkei lasse nur Schwerverletzte ins Land, damit diese behandelt würden. Alle anderen würden ungeschützt gelassen.

http://www.n-tv.de/politik/Tuerkische-Grenzer-erschiessen-offenbar-Syrer-article17150396.html

Advertisements

Autor: demokratischewerkstatt

Ich mache bisher diese Seite allein, suche aber Partner, die ähnlich denken, die Zusammenarbeit. Ich möchte anregen aktiv zu werden und zur Belebung der Demokratie beizutragen, um Lösungen für die ungeheuren und hochgefährlichen Herausforderungen zu finden. Altes Denken reicht dazu nicht, aber wir können viel von ihm lernen, um die Möglichkeiten für neue Wege zu erkennen und zu öffnen. Ich setzt da auf die Methode der "Zukunftswerkstätten" von Robert Jungk, die er entwickelt hat, um mehr demokratische Mitwirkung zu erreichen. In Wanfried möchte ich so eine Zukunftswerkstatt mit Gleichgesinnten von überall schaffen und dann gemeinsam anregen, in mehr Städten und Regionen dies zu tun, zur Innenpolitik, Gesellschaftspolitik, zur Außenpolitik und Weltpolitik, denn letztlich spielen all die ineinander und sind nicht aus sich allein zu verstehen. Meldet Euch, wenn ihr es mit mir versuchen wollt, gemeinsam etwas voranzubringen. Tel: 05655-924981, Demokratische Werkstatt Wanfried (DWW)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s