Britischer Labour-Vorsitzender Corbyn fordert: Statt Waffen für den Krieg des saudischen Feudalregimes gegen Jemen, Hilfe für die Menschen in Jemen! Leider kann man solche Worte von den deutschen Sozialdemokraten (und Christdemokraten sowieso) nicht hören! Sie unterstützen das Feudalregime in Saudi-Arabien mit Waffen!

Saudi-Arabien Bombenangriffe auf Jemen sind eine Menschenrechts-Tragödie und eine Verletzung des Völkerrechts. Die Vereinten Nationen haben deutlich gemacht, dass die Angriffe auf Zivilisten im Jemen enden müssen. Die britische Regierung sollte die Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien stoppen, die für diesen Angriff auf seinen Nachbarn verwendet werden, und es sollte seine diplomatische und militärische Unterstützung für die saudische Intervention beenden. Die Menschen in Jemen brauchen dringend Frieden und Unterstützung , und darauf sollte sich die britische Regierung konzentrieren sollte. Ich begrüße die Kampagne Krieg Stopp für diese Ziele. (Übersetzt von W. Lieberknecht)

Jeremy Corbyn’s written statement on Saudi-Arabia

The Labour leader provided a statement for our ‚Stop Supporting Saudi Arabia‘ meeting

jez548

Jeremy Corbyn calls on the government to end arms sales to Saudi Arabia.


Saudi Arabia’s bombing campaign against Yemen has been a human rights tragedy and a violation of international law. The United Nations has made it clear that the attacks on civilians in Yemen have to stop.  The British government should halt arms supplies to Saudi Arabia, now being used for this assault on its neighbour, and it should end its diplomatic and military support for the Saudi intervention.  The Yemeni people urgently need peace and assistance, and it is that which the British government should focus on. I welcome Stop the War’s campaign for these objectives.

Source: Stop the War Coalition

http://www.stopwar.org.uk/index.php/news-comment/1885-jeremy-corbyn-s-written-statement-on-saudi-arabia

Advertisements

Autor: demokratischewerkstatt

Ich mache bisher diese Seite allein, suche aber Partner, die ähnlich denken, die Zusammenarbeit. Ich möchte anregen aktiv zu werden und zur Belebung der Demokratie beizutragen, um Lösungen für die ungeheuren und hochgefährlichen Herausforderungen zu finden. Altes Denken reicht dazu nicht, aber wir können viel von ihm lernen, um die Möglichkeiten für neue Wege zu erkennen und zu öffnen. Ich setzt da auf die Methode der "Zukunftswerkstätten" von Robert Jungk, die er entwickelt hat, um mehr demokratische Mitwirkung zu erreichen. In Wanfried möchte ich so eine Zukunftswerkstatt mit Gleichgesinnten von überall schaffen und dann gemeinsam anregen, in mehr Städten und Regionen dies zu tun, zur Innenpolitik, Gesellschaftspolitik, zur Außenpolitik und Weltpolitik, denn letztlich spielen all die ineinander und sind nicht aus sich allein zu verstehen. Meldet Euch, wenn ihr es mit mir versuchen wollt, gemeinsam etwas voranzubringen. Tel: 05655-924981, Demokratische Werkstatt Wanfried (DWW)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s