Sollten wir nicht die Erklärung der Britischen Antikriegsbewegung unterstützen? „Die „Stoppt den Krieg-Koalition“ verurteilt vorbehaltlos die Angriffe in Brüssel, für die die Täter allein Verantwortung tragen. Unschuldige Menschen werden aus ihrem täglichen Leben gerissen, Opfer der ISIS Gewalt. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, ihren Freunden und Familien. Diese Bombenanschläge sind ein neuer und blutiger Beweis für den Fehlschlag des nunmehr fünfzehnjährigen „Krieges gegen den Terror“. Es besteht ein dringender Bedarf den Zyklus von Krieg und Terrorismus zu beenden, der Hunderttausende getötet hat, Millionen vertrieben und einen Staat nach dem anderen zerstört hat und das Entstehen von ISIS ermöglicht hat. Die westliche Politik hat diese Situation noch verschlimmert. Es sind gerade die Länder, in den der Westen militärisch interveniert hat, in denen sich ISIS und ähnliche Gruppen verschanzt haben. Libyen ist das jüngste Beispiel. Jeder Plan, dem es wirklich darum geht, die Bedrohung durch den Terrorismus ein Ende zu setzen, muss zuerst diese militärischen Interventionen beenden, anstatt sie noch auszuweiten. Er muss auch die westliche Unterstützung für Saudi-Arabien beenden, die diplomatische, militärische Unterstützung und den Verkauf von Waffen an diesen Staat. Die von Saudi-Arabien verbreitete ist die Seele, der Kraftstoff von ISIS und seinem erklärten Pseudo-Kalifat. Es ist höchste Zeit, den Völkern des Nahen Ostens die Chance zu gegeben, ihre Länder wiederuafzubauen und selbst die reaktionären Organisationen wie ISIS niederzuringen. So lange das nicht geschieht, werden wir den Terrorismus zu ertragen haben und das Risiko bleibt, dass Anschläge wie die in Brüssel sich wiederholen werden.“

Stop the War Coalition Statement on Brussels bombings

(Deutsche Übersetzung von W. Lieberknecht:

Stoppt den Krieg-Koalition Erklärung zu den Bombenattacken in  Brüssel Bombardierungen

STOP THE WAR | 22. März 2016 |

Offizielle StWC Aussage über Brüssel Angriffe.

Die „Stoppt den Krieg-Koalition“ verurteilt  vorbehaltlos die Angriffe in Brüssel, für die die Täter allein Verantwortung tragen. Unschuldige Menschen werden aus ihrem täglichen Leben gerissen, Opfer der  ISIS Gewalt. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, ihren Freunden und Familien.

Diese Bombenanschläge sind ein neuer und blutiger Beweis für den Fehlschlag des nunmehr fünfzehnjährigen „Krieges gegen den Terror“. Es besteht ein dringender Bedarf den Zyklus von Krieg und Terrorismus zu beenden,  der Hunderttausende getötet hat, Millionen vertrieben und einen Staat nach dem anderen zerstört hat und das Entstehen von ISIS ermöglicht hat. Die westliche Politik hat diese Situation noch verschlimmert. Es sind gerade die Länder, in den der Westen militärisch interveniert hat, in denen sich ISIS und ähnliche Gruppen verschanzt haben. Libyen ist das jüngste Beispiel.

Jeder Plan, dem es wirklich darum geht, die Bedrohung durch den Terrorismus ein Ende zu setzen, muss  zuerst diese militärischen Interventionen beenden, anstatt sie noch auszuweiten.

Er muss auch die westliche Unterstützung für Saudi-Arabien beenden, die diplomatische, militärische Unterstützung und den Verkauf von Waffen an diesen Staat.

Die von Saudi-Arabien verbreitete ist die Seele, der Kraftstoff  von ISIS und seinem erklärten  Pseudo-Kalifat.

Es ist höchste Zeit, den Völkern des Nahen Ostens die Chance zu gegeben, ihre Länder wiederuafzubauen und selbst die reaktionären Organisationen wie ISIS niederzuringen.

So lange das nicht geschieht, werden wir den Terrorismus zu ertragen haben und das Risiko bleibt, dass Anschläge wie die in Brüssel sich wiederholen werden. . Quelle: Stoppt den Krieg-Koalition

Official StWC statement on Brussels attacks.


Stop the War Coalition unreservedly condemns the attacks in Brussels today, for which the perpetrators alone bear responsibility. Innocent people going about their daily lives are again the victims of ISIS violence.  Our thoughts are with the victims, their friends and families.

These bombings are a fresh and bloody illustration of the failure of the fifteen-year war on terror. There is an urgent need to end the cycle of war and terrorism which has killed hundreds of thousands, displaced millions, wrecked one state after another, and allowed ISIS to thrive.

Western policy has made this situation worse.  It is in those countries targeted for military intervention that ISIS and similar groups have entrenched themselves.  Libya is the latest example.

Any plan to really tackle the menace of terrorism must include an end to such military interventions,  rather than planning to escalate them.  

It must also include an end to western backing for Saudi Arabia – diplomatic, military and through arms sales. Saudi-sponsored ideology fuels ISIS and its pseudo-caliphate. It is time the peoples of the Middle East were given the chance to rebuild their countries and confront reactionary organisations like ISIS themselves.  Until that happens, terrorism will endure and carnages like today’s risk being repeated.

Source: Stop the War Coalition

http://www.stopwar.org.uk/

cameron_blair_kennard_selfie_313

Advertisements

Autor: demokratischewerkstatt

Ich mache bisher diese Seite allein, suche aber Partner, die ähnlich denken, die Zusammenarbeit. Ich möchte anregen aktiv zu werden und zur Belebung der Demokratie beizutragen, um Lösungen für die ungeheuren und hochgefährlichen Herausforderungen zu finden. Altes Denken reicht dazu nicht, aber wir können viel von ihm lernen, um die Möglichkeiten für neue Wege zu erkennen und zu öffnen. Ich setzt da auf die Methode der "Zukunftswerkstätten" von Robert Jungk, die er entwickelt hat, um mehr demokratische Mitwirkung zu erreichen. In Wanfried möchte ich so eine Zukunftswerkstatt mit Gleichgesinnten von überall schaffen und dann gemeinsam anregen, in mehr Städten und Regionen dies zu tun, zur Innenpolitik, Gesellschaftspolitik, zur Außenpolitik und Weltpolitik, denn letztlich spielen all die ineinander und sind nicht aus sich allein zu verstehen. Meldet Euch, wenn ihr es mit mir versuchen wollt, gemeinsam etwas voranzubringen. Tel: 05655-924981, Demokratische Werkstatt Wanfried (DWW)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s